Zusätzliche Anwendungen für die galvanische Bearbeitung

Heute stellen wir Ihnen einige sehr interessante Beispiele vor, die Ihnen zeigen, wie vielseitig die galvanische Verarbeitung ist, wenn sie zur Grundlage für die Kombination mit anderen Techniken wird.
Die galvanische Beschichtung wird normalerweise als einziges Verfahren verwendet. Aber wenn man möchte, kann man auch ausgezeichnete Ergebnisse erzielen, wenn es mit Lackieren, Siebdruck, Bürsten, Tampondruck und Laserschneiden kombiniert wird.

Lackieren

Bei Haushaltsgeräten und im Sanitär-Bereich sorgt die Verzinkung in Kombination mit einer glänzenden oder matten Beschichtung für eine zusätzliche Haltbarkeit des Endprodukts, wodurch das Produkt eine sehr hohe Qualität zu deutlich niedrigeren Kosten als beim Gebrauch von Metall erhält.

Selbst nach tausendfachem Gebrauch bleibt die Oberfläche vollkommen gleich wie am ersten Tag. In den Abbildungen sehen Sie die Effekte:

  • glänzendes Metallschwarz plus matt-transparentem Lack
  • Standardgold plus glänzendem Klarlack
  • glänzende Koralle plus glänzendem Klarlack

Gebürsteter Effekt

Beim Bürsten handelt es sich um ein mechanisches Verfahren, bei dem ein Objekt galvanisch behandelt wird, das mit speziellen Bürsten bearbeitet wird, die den klassischen abrasiven Effekt erzeugen und eine matte, semi-glänzende Oberfläche mit leichten und gut definierten parallelen Rillen erzeugen.

Die verzinkten Platten, die Sie in der Galerie sehen, können die aus geschmiedetem Stahl mühelos ersetzen, und das zu einem Preis, der mindestens 7 mal niedriger ist.
Sie erzielen eine sehr hohe Eleganz zu wesentlich günstigeren Preisen als bei Stahl:

  • glänzendes Nickel, danach mechanisch gebürstet, anschließend wurde ein transparenter Mattlack aufgetragen. Die erzielte Wirkung ist typisch für Stahl.
  • Das zweite Stück wurde mit einer galvanischen Glanzchrom-Oberfläche behandelt, danach mechanisch gebürstet und anschließend mit einem glänzenden Klarlack überzogen.

In beiden Objekten erzeugt die Lackierung den NO TOUCH-Effekt, es bleiben keine Fingerabdrücke zurück und das Produkt bleibt immer glänzend und sauber. 
In diesen letzten 2 Fällen haben wir nach dem galvanischen Prozess eine doppelte Verarbeitung.

Laserschneiden

Das Laserschneiden ist ein Prozess, der der galvanischen Bearbeitung folgt und darin besteht, die galvanische Ablagerung mit einem Laserstrahl zu entfernen. Diese Technik wird verwendet, wenn das Produkt hintergrundbeleuchtet verwendet werden soll.
Die Zeichnung, die durch Laserschneiden auf dem Werkstück erhalten wird, wird durch eine Lichtquelle, die sich hinter oder in dem Produkt selbst befindet, präzise ergänzt.

Dieser Prozess ermöglicht einen hohen Grad an Individualisierung: Das verzinkte Teil kann anhand verschiedener Zeichnungen vervollständigt werden.
Angesichts der Vielseitigkeit dieses Prozesses ist der Sektor, in dem er am weitesten verbreitet ist, der Automobilsektor: aus einer einzigen verzinkten Form, in diesem Fall einem Knopf, ist es möglich, eine Vielzahl von ihnen zu erhalten, jede mit einer eigenen spezifischen Schrift

Siebdruck

Der Siebdruck ist das am häufigsten eingesetzte Verfahren beim Galvanisieren. Wir alle haben die Vereinigung der beiden Prozesse im Laufe der Zeit erlebt, und heute ist sie noch weit verbreitet, aber wie Sie gesehen haben, hat uns die Technologie dazu gebracht, noch viel weiter zu gehen.

Fragen Sie nach unserer komplett KOSTENFREIEN "Colour Box"!

Click here!

SPOTLIGHT

Neue Behandlung, galvanische Exklusiv-Behandlung: Lassen Sie sich von den Spezialeffekten überraschen